Menu

Kanzlei Franck - Gebhardt - Höwing | Rechtsanwälte und Notare | Berlin Wilmersdorf

Häufig sind in diesem Bereich Beratungen hinsichtlich der Auslegung von Arbeitsverträgen. Wir sind hier sowohl auf Arbeitgeber als auch auf Arbeitnehmerseite tätig und betrachten dies auch als Vorteil für die Mandanten, da Einblicke in die oft gegensätzlichen Interessen das Verständnis für die Situation schafft.

Sehr oft wenden sich jedoch auch Mandanten an uns, nachdem bereits Kündigungen ausgesprochen wurden und bitten dann um die Vertretung vor Gericht. Hierbei ist vor allem darauf zu achten, dass im Rahmen von arbeitsgerichtlichen Verfahren die Fristen sehr kurz sind. Daher ist zu empfehlen, sich möglichst frühzeitig anwaltliche Hilfe zu holen, um Ansprüche zu sichern

Bei vielen Rechtssuchenden herrscht die Vorstellung, dass nach einer Kündigung eine Abfindung zu zahlen ist. Dies ist grundsätzlich nicht der Fall. Das Arbeitsrecht kennt einen solchen Anspruch nur in Ausnahmefällen. Grundsätzlich kann das Gericht daher nur die Wirksamkeit oder die Unwirksamkeit einer Kündigung feststellen. Oft einigen sich die Parteien jedoch auf eine Abfindungszahlung, um sich die Ungewissheit über den Ausgang der Kündigungsschutzklage zu ersparen und Klarheit über den Bestand oder die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu gewinnen. Im Rahmen eines solchen Vergleiches können dann weitere Punkte wie Urlaubsabgeltungsansprüche, Überstundenvergütung etc. mit geregelt werden.

Ihre Ansprechpartner des Rechtsgebietes Arbeitsrecht sind die Anwälte | der Notar Henschel und Höwing.